Leaving 2

Updates


??
|aktuelles
Nachher in die Stadt. Es gibt Mittagessen *___* ..............................
Drama? Zufrieden sein?

Argh, bei uns hat sich vorhin echt so ein kleines Drama abgespielt. Meine Mutter hat S. heute morgen gewogen && es kamen raus:

*trommewirbel && nationalhymne*

41kg

oahr -.-' Ich könnte so ausrasten, immer sagt sie " jaa, jahaaa, ich nehme doch zu" GENAU DAS hat sie schon vor 2 Monaten gesagt && da hat sie 43 kg gewogen.

Wie passend, dass mein Vater heute meine H.S. (Halbschwester) in der Klinik besucht, wo sie über Weihnachten bleiben muss. Mam hats ihm natürlich dann auch erzählt bevor er losgefahren ist. Gott ey, jetzt schon (fast) zwei Töchter mit Gewichtsproblemen.

Naja, auf jeden Fall gabs heute Mittag Milchreis-Apfel/Zimt von Dr. Oetker (pro Portion 238kcal oder so) && i.wie kamen wir dann wieder zum Thema Gewicht, wo Mam dann auch richtig angefangen hat ein wenig zu weinen, aber mehr so aus Wut, weil meine Schwester einfach nicht mehr wusste was sie sagen sollte (so hat sie es mir später erzählt). Mam war also auf 180 und meine Schwester irgendwie auch so ein bisschen hilflos mitdem was sie machen sollte.

Es ist ja nicht so, dass sie nur 2 Äpfel pro Tag isst. Äußerlich isst sie ganz normal, aber in Wirklichkeit ist es viel zu wenig für ihren Körper, denke ich mir mal so. 41 kg?! Halllooo? Das kann doch nicht sein. Das ist echt krass. Ich dachte immer, dass man Magersucht richtig miterlebt, es mitbekommt wie es passiert. Aber wenn ich jetzt mal so rückblicke.. vor 6 Monaten war echt alles so.. ich meine S. wog 54kg && aß eigentlich ganz normal, okay vielleicht ein bisschen zu viele Kekse. Und dann ging alles so unterschwellig weiter. Im Urlaub hat Mama das erste Mal gefragt, ob sie abgenommen hatte. Ansporn. Oma meinte, dass sie doch wohl nicht dünn ist. Rückschlag, aber trotzdem ein Ansporn. Und wo sind wir gelandet? Bei 41kg && Eltern, die bald die Nase voll haben.

Wirklich, meine Mutter droht, dass sie sie zum Arzt schickt. Naja, ich glaube dass hört sich hier alles ziemlich abgedroschen an, obwohl es eigentlich gar nicht so hart ist. Sie isst morgens 1 Brötchen und nen Joghurt, mittags genauso viel wie wir, zum Kaffe heute sogar 2 Stück marmorkuchen && heute abend sehen wir weiter. Es ist keine extreme ES, aber es ging langsam bergab.

Und da frag ich mich... soll ich nicht zufrieden sein, dass ich 47kg wiege? Ist dass nicht ein Traumgewicht? Ich meine, ich habe mich mal im Spielge angeguckt && ich habe wirklich einen tollen Körper. Nicht breite Schultern, langer Hals, zierliche Arme, flacher Bauch, okay Oberschenkel könnten (meiner Meinung nach) fester sein, aber sonst? Was will ich denn? So dünn sein, dass meine Knochen herrausstechen, das mein Haar stumpf wird && meine Haut faltig? Ich sollte zufrieden mit dem sein was ich gerade bin, oder?

Aber zum Beispiel gestern Abend lag ich im bett und konnte endlich mal wieder mehr meine Hüftknochen spüren und es war einfach ein tolles Gefühl. Und jetzt wo ich wieder mehr gegessen hab.. fühle ich mich dick && einfach nur schwabbelig wie ein aufgedunsener Schwamm.

Hat jemand ähnliche Gedanken oder Erfahrungen gemacht?

Liebe,

Kathi

23.11.08 16:51
 


Werbung


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Katha / Website (30.11.08 20:25)
hey,ich werd meinen blog wahrscheinlich doch nicht schließen

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Gratis bloggen bei
myblog.de